Die USA hat einen Durchschnitt von ca. 11400 Toten am Tag! In Grippe-Zeiten sind 15000 Tote nicht ungewöhnlich.

Nun wird uns auch hier jeder einzelne angeblich an Corona Gestorbene vorgezählt.

Dabei gebietet der gesunde Menschenverstand das es unmöglich ist, dass die USA erst später von Corona betroffen war als z.B. Europa. So ein Quatsch… wie kann das sein? Die Handels und Reisebeziehungen zu China sind viel ausgeprägter als bei uns. Einmal mehr, wird die Öffentlichkeit für dumm verkauft und der TEST-Wahn (Geschäft) auf irgend welche Corona-Viren, greift wieder um sich…

Die 11.400 Durchschnitts-Toten ergeben sich aus einer Lebenserwartung von 78,5 Jahren und der aktuellen Bevölkerungsmenge von ca. 327.000.000.

Woher kommen die weltweiten Bilder mit vollen Leichen-Hallen? Ganz einfach – im Rahmen der Pandemie-Pläne darf nicht ohne weiteres bestattet werden. Bedeutet es staut sich die ganz normal gestorbenen Menschen massiv auf. Die Angehörigen können keinen Abschied nehmen und für findige “Journalisten” sind es exzellent verkäufliche Bilder…

Quelle für Einwohnerzahl: https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Staaten

Quelle für durchschnittliche Lebenserwartung: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/18670/umfrage/lebenserwartung-in-den-usa/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.