Am Ziel vorbei und nicht mal gewunken – unsere derzeitige Einstellung zu Hygiene

Nur ein Gedanke:

Meiner Meinung nach, haben wir uns völlig im Bereich Hygiene verrannt. Ja Hygiene ist so lange wichtig, wie ich ansonsten eine Umgebung hätte die “verschmutzter” wäre als die “normale” Natur. Aber alles was darüber hinaus geht, ist nach meiner Ansicht für einen gesunden Menschen mittelfristig gesundheitsschädlich, weil er schlicht sein Immunsystem schwächt und in Abhängigkeiten versetzt. (Ausnahmen bilden Verletzungen, die natürlich entweder sauber, oder mit dem eigenen Bakterienhaushalt versorgt werden müssen.)

Woher kommt unser Denken, dass wir alles so steril wie möglich machen müssen um gesund zu bleiben? Vermutlich aus der Gesundheitsindustrie im Zusammenhang mit unserer eigenen Faulheit uns selbst Gedanken zu machen, bzw. unserer völlig übertriebenen Angst vorm Sterben. Ein Arzt der sich sein Leben lang mit Kranken und Verletzten beschäftigt ist früher oder später völlig kompromittiert was Hygiene angeht, weil er selten mit gesunden Menschen zu tun hat, wo völlig andere Maßstäbe gelten. Und doch sind sie erste Ansprechpartner auch für gesunde Menschen…

Der Rotwildbestand, oder die Mückenschwärme in Deutschland sind nicht kränker als die menschliche Bevölkerung – ganz im Gegenteil. Und das obwohl sie sich um Hygiene im Vergleich zum Mensch einen Teufel scheren.

Warum fangen wir nicht an darüber nach zu denken, wieso das so ist? Wer denkt, er tue seinem Körper etwas Gutes, in dem er nonstop versucht alle Bakterien und Viren von ihm fern zu halten, hat leider sein eigenes Immunsystem überhaupt nicht verstanden.

So viel zum Thema intelligentestes Lebewesen auf diesem Planeten….Wenn auch nicht fein säuberlich ausformuliert – einfach mal zum Nachdenken….

(Soll ein bisschen provozieren und Ihr wisst ja, Übertreibung macht anschaulich.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.